Aussendungs-Gottesdienst für Ehepaar Kronenberg am 17.2.2019

Am Sonntag, den 17. Februar wird das Ehepaar Kronenberg um 10 Uhr mit einem feierlichen Gottesdienst für seinen Einsatz in Ilembula verabschiedet. Im Anschluss an den Gottesdienst ist noch ein Empfang im Gemeindehaus und Gelegenheit, sich mit den Beiden über ihre neue Aufgabe zu unterhalten.

Dr. Werner Kronenberg und seine Frau Ursula  waren bereits von 1996-2000 in Ilembula, er als Arzt am Ilembula Hospital und sie als Pfarrerin im kirchlichen Bereich. Auch danach waren sie in ihren Urlauben häufig in Ilembula und anderen Gemeinden im Südwesten von Tansania. 

Bis Ende 2018 lebten sie in Altdorf bei Nürnberg, wo Frau Kronenberg  Pfarrerin an der St. Laurentiuskirche war. 

Im vergangenen Jahr haben sich die Beiden entschlossen, noch einmal für mehrere Jahre nach Ilembula zu gehen. Er wird am Krankenhaus ein Ausbildungszentrum für tansanische Chirurgen im südwestlichen Hochland aufbauen – es gibt dort noch drei weitere kirchliche Krankenhäuser. Frau Kronenberg wird im Bereich der Süddiözese zunächst im Dekanat Ilembula eine Art Gemeindeberatung übernehmen. Das Ehepaar wird nach mehreren Vorbereitungskursen in Deutschland und Tansania im Mai 2019 in Ilembula anfangen. Dr. Kronenberg hat im November bereits im Partnerschaftsausschuss Mü-Ost/Südost über seine künftigen Aufgaben und die Situation am Krankenhaus Ilembula berichtet. Die Evangelische Kirche in Bayern unterstützt über MEW das Krankenhaus Ilembula 2019 mit dem Bau eines neuen Operationsgebäudes.

Getragen wird ihr Einsatz von Mission EineWelt und Brot für die Welt. Und da Haar die Partnergemeinde von Ilembula ist, soll die kirchliche Aussendung in der Jesuskirche sein, weshalb die Einladung auch von MEW und der Jesuskirche ausgesprochen wurde. 

⇒Einladung Aussendung Kronenberg